Bodenreinigung im Haushalt


Den Boden richtig reinigen
Den Boden richtig reinigen

Es gibt viele Arten von Fußböden im Haushalt. Doch wie reinigt man diese richtig? Natürlich müssen Stein- und Holzböden zuerst gefegt oder gesaugt werden, auf Teppichböden werden zuerst Flecken entfernt und dann gesaugt. Besonders praktisch ist die Verwendung von einem Wischer mit Gelenk um auch in schwierige Ecken zu gelangen. Selbstverständlich wischt man immer in Richtung des nächsten Zimmers, damit man nicht selbst durch die fertig gewischte Fläche läuft. Wie oft gewischt werden muss liegt hauptsächlich daran wie oft ein Raum genutzt wird und um was für eine Verschmutzung es sich handelt. Außerdem muss immer auf das Reinigungsmittel geachtet werden, welches zu der Bodenbeschichtung passen muss.

Laminat und Parkett

Den Boden richtig reinigen
Den Boden richtig reinigen

Für Laminat und Parkett gibt es spezielle Aufsätze, die am Staubsauger befestigt werden um sich den Besen und das Kehrblech zu ersparen. Wenn der grobe Schmutz entfernt ist, wird gewischt. Es darf nie zu nass, immer nur feucht gewischt werden. Hierbei spricht man auch von „nebelfeucht“. Am besten ist es nur lau warmes Wasser zu nutzen. Mit kaltem Wasser bekommt man nicht immer alles weg und heißes Wasser zerstört auf Dauer den Bodenbelag. Wasser alleine reicht hier. Wer leichten Glanz möchte und zusätzlich einen Schutzfilm auftragen möchte, kann sich aber auch in jedem Drogeriemarkt spezielle Laminat oder Holzbödenreiniger besorgen. Es darf in keinem Fall ein starkes Putzmittel genutzt werden!
Bei Parkett sollte zusätzlich darauf geachtet werden, dass kein Mikrofasertuch verwendet wird. Diese können Kratzer verursachen. Beim Laminat hingegen sind Mikrofasertücher zu empfehlen, auch um lästige Schlieren zu vermeiden.

Steinböden

Bei Steinböden hingegen ist warmes bis heißes Wasser angebracht, so lösen sich alle Arten an Verschmutzungen. Hierzu gibt es Spezialreiniger für Fliesen, einfach nur Allzweckreiniger, oder sogar Spülmittel. Man sollte mit einem Wischmopp erst nass wischen und zusätzlich im Anschluss mit einem Mikrofasertuch alles noch einmal richtig trocken wischen. So vermeidet man auch bei diesem Bodenbelag Schmierstreifen.

PVC

Kunststoffböden sind auch sehr beliebt, denn diese halten viel aus und lassen sich meist gut reinigen. Besonders PVC lässt sich in wirklich jedem Zimmer empfehlen. Hier sollte man zu dem warmen Wasser Essig beigeben in gleichen Mengen. Beispielsweise bei einem Liter Wasser auch einen Liter Essig. Natürlich kann aber auch hier Spülmittel, oder Allzweckreiniger verwendet werden.

Teppich

Ein Teppich braucht im Normalfall nur abgesaugt werden. Hierzu verwendet man die Bürste, die man am Staubsauger ausklappen kann. Falls ein Fleck vorhanden sein sollte der nicht einfach so mit einem feuchten Tuch weg geht, kann man ein wenig Waschpulver mit lau warmen Wasser nutzen.

Fazit

Es ist vielleicht lästig die Fußböden im Haushalt zu reinigen, ganz besonders wenn vieles erst hochgestellt und weggelegt werden muss. Darüber hinaus befinden sich oft kleine Kinder im Haushalt die diese Tätigkeit nicht gerade erleichtern. Doch eins ist klar – sind die Böden erst einmal wieder sauber, fühlt man nicht nur seine innere Ruhe wieder einkehren, sondern man reflektiert auch Sauberkeit und Reinlichkeit an die Besucher die zu einem kommen. Die Wohnung spiegelt doch auch immer einen Teil des Menschen wider der in ihr lebt. Hat man sich erst einmal über seine Böden informiert und mit dessen Pflege intensiv beschäftigt, geht der Putzvorgang an sich schnell vorüber!

PreviousFenster putzen - So funktioniert es richtig
NextDer Kühlschrank - Diese 7 Punkte sollten Sie beachten!